Ins Spital geflogen

26-Jähriger schießt sich mit Nagelpistole ins Bein

Steiermark
15.04.2020 17:57

Am Mittwochnachmittag hat sich ein 26-Jähriger in der Ortschaft Feistritztal in der Steiermark selbst mit einer Nagelpistole in den Unterschenkel geschossen. Er wurde schwer verletzt.

Am frühen Nachmittag baute der 26-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld Sonderpaletten mithilfe eines sogenannten Luftdrucknaglers zusammen. Er gab an, beim Absetzen der Nagelpistole den Zeigefinger am Abzug gelassen zu haben. Aus Versehen habe er so den Auslöser betätigt.

Symbolbild (Bild: APA/Harald Schneider)
Symbolbild

Schraubnagel steckte tief in Wade
Er schoss sich einen 90 Millimeter langen Schraubnagel mit rund acht Bar in die Rückseite des rechten Unterschenkels. Der 26-Jährige wurde vom Roten Kreuz und einem Notarzt medizinisch erstversorgt und schließlich vom Rettungshubschrauber „C16“ ins LKH Oberwart geflogen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele