15.04.2020 17:57 |

Ins Spital geflogen

26-Jähriger schießt sich mit Nagelpistole ins Bein

Am Mittwochnachmittag hat sich ein 26-Jähriger in der Ortschaft Feistritztal in der Steiermark selbst mit einer Nagelpistole in den Unterschenkel geschossen. Er wurde schwer verletzt.

Am frühen Nachmittag baute der 26-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld Sonderpaletten mithilfe eines sogenannten Luftdrucknaglers zusammen. Er gab an, beim Absetzen der Nagelpistole den Zeigefinger am Abzug gelassen zu haben. Aus Versehen habe er so den Auslöser betätigt.

Schraubnagel steckte tief in Wade
Er schoss sich einen 90 Millimeter langen Schraubnagel mit rund acht Bar in die Rückseite des rechten Unterschenkels. Der 26-Jährige wurde vom Roten Kreuz und einem Notarzt medizinisch erstversorgt und schließlich vom Rettungshubschrauber „C16“ ins LKH Oberwart geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 18°
wolkig
4° / 17°
wolkig
5° / 19°
stark bewölkt
6° / 15°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig