15.04.2020 07:30 |

Appell der Politik

Trotz Corona: „Vergessen wir nicht auf das Klima“

Während die Menschen aufatmen, dass die Corona-Maßnahmen langsam gelockert werden, wird die Umwelt seufzen: Der Kampf gegen die Krise könnte zu viel Geld verschlingen, um die Klimaschutz-Bemühungen aufrecht zu erhalten. Dennoch sieht die Politik das Hochfahren der Wirtschaft als Chance für die Umwelt.

Weltweit erholt sich das Klima, die Luftverschmutzung geht zurück, die Umwelt atmet auf. Aber hoffentlich nicht nur für die Dauer der Pandemie: Die UNO appelliert daher an die Staaten, den Kampf gegen den Klimaschutz nicht dem Kampf gegen Corona unterzuordnen.

„Videokonferenzen statt Dienstreisen mit Auto und Flugzeug“
Sorgenfalten gibt es auch auf der Stirn der steirischen Umweltlandesrätin Ursula Lackner; dennoch sieht die Politikerin die Krise auch als Chance - gerade jetzt, wenn die Wirtschaft Schritt für Schritt wieder hochgefahren wird. Der Klimaschutz müsse dabei jedoch ein wesentlicher Grundstein sein: „Wirtschaft hat viele Facetten. Viele Unternehmen haben beim Neustart die Gelegenheit, sich noch innovativer und zukunftsorientierter aufzustellen. Videokonferenzen erfüllen im Arbeitsalltag ihren Zweck. Mehr Homeoffice bedeutet weniger Verkehr, mehr Videokonferenzen bedeuten weniger Dienstreisen mit Auto und Flugzeug. Man muss nicht für jede halbstündige Besprechung von Liezen nach Graz fahren oder für ein Meeting nach Singapur fliegen“, regt Ursula Lackner (SPÖ) zum Umdenken an.

Wertschätzung für die Regionalität gestiegen
Die Viruskrise zeigt bereits jetzt positive Effekte im Bereich des Klimaschutzes: Die Steirer schätzen den Wert regionaler Erzeuger und Produkte, Bauernmärkte boomen, regionale Lieferanten haben Hochsaison - Regionalität als Zauberwort gegen lange Transportwege. „Regionalität hilft der steirischen Wirtschaft beim Re-Start, sichert Arbeitsplätze und ist ein immenser Beitrag zum Klimaschutz“, sagt Landesrätin Lackner.

Jörg Schwaiger
Jörg Schwaiger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 18°
wolkig
4° / 17°
wolkig
5° / 19°
stark bewölkt
6° / 15°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig