Bauchmuskel-Challenge

Rekord pulverisiert: Frau übertrumpft Ronaldo!

Damit hätte Cristiano Ronaldo wohl nicht gerechnet! Der Juventus-Superstar spulte in 45 Sekunden starke 142 „Crunches“ ab, rief anschließend die Bauchmuskel-Challange via Instagram ins Leben. Am Ende musste er sich jedoch mit Platz zwei begnügen: 800-Meter-Olympiasiegerin Caster Semenya pulverisierte seine Marke!

„Kannst du mithalten und meinen Rekord brechen?“ Diese Frage stellte Ronaldo, der gerade 142 „Crunches“ in 45 Sekunden absolviert hatte, in den sozialen Medien.

Dass diese Anzahl noch übertroffen wird, damit rechneten zu diesem Zeitpunkt wohl nicht viele. Vor allem, weil Cristiano Ronaldo mehrere Trainingseinheiten pro Tag abspult und nahezu nur aus Muskeln besteht.

Zahlreiche User und andere Sportstars nahmen teil, scheiterten an dieser Marke.

Doch dann kam Semenya! „Nicht schlecht für einen Sonntag“, kommentierte die 29-jährige Leichtathletin und postete ein Video via Instagram.

In diesem legte sie sage und schreibe 176 „Crunches“ in 45 Sekunden hin. Bestmarke! Ronaldos Rekord war Geschichte. „Danke an Cristiano Ronaldo für seine Herausforderung. Das Biest selbst hat sein Bestes gegeben“, verkündete Semenya nach ihrem eindrucksvollen Triumph in der Bauchmuskel-Challenge.

Keine Chance für Haaland
Auch Shootingstar Erling Haaland nahm an dieser teil.

Mit seinen 124 Wiederholungen konnte der 19-jährige BVB-Knipser Semenya allerdings nicht annähernd das Wasser reichen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.