07.04.2020 10:00 |

Insolvenzen gesunken

Firmenpleiten in Tirol: Ruhe vor dem Sturm?

Es ist erfreulich: Die Zahl der Unternehmen, die in Tirol in den ersten drei Monaten des Jahres Insolvenz anmelden mussten, ist im Vergleich zum Vorjahr um 27,4 Prozent gesunken. Auch Privatpleiten sind zurückgegangen. Die weniger gute Nachricht: Der Kreditschutzverband von 1870 rechnet wegen des Coronavirus mit einem deutlichen Anstieg der Insolvenzzahlen ab dem Frühsommer.

53 Tiroler Unternehmen schlitterten von Anfang Jänner bis Ende März in die Pleite. Damit lag das Insolvenzniveau im ersten Quartal 2020 nur knapp über dem historischen Tiefpunkt von 51 Pleiten im Jahr 2018. Österreichweit ging die Zahl der Insolvenzen um 9,1 Prozent zurück.

Coronakrise spürbar
In Relation zum März 2019 hat sich die Zahl der Pleiten in Tirol im März dieses Jahres sogar um über 30 Prozent reduziert. „Hier spürte man bereits die ersten Auswirkungen der Corona-krise. In den letzten beiden Märzwochen gab es in Tirol große Einschränkungen im wirtschaftlichen Leben. Als Folge daraus wurden kurzfristig auch weniger Insolvenzeröffnungsanträge von Gläubigern und Schuldnern vor Gericht eingebracht“, weiß Klaus Schaller, Regionalleiter West beim KSV.

Mit Anstieg zu rechnen
Und obwohl sich die Tiroler Wirtschaft vor dem Covid-19-Szenario sehr stabil darstellte, ist laut Schaller schon bald mit einem deutlichen Anstieg der Insolvenzzahlen zu rechnen. „Wie deutlich dieser ausfallen wird, kann aktuell allerdings noch nicht final gesagt werden und hängt insbesondere von der Dauer der Corona-krise ab“, sagt der Experte.

Weniger Privatpleiten
Bei den Privatinsolvenzen verzeichnete Tirol mit einem Minus von 47,4 Prozent sogar die stärkste Abnahme im Vergleich zu allen anderen Bundesländern. 92 Tiroler - und damit 83 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres - meldeten im ersten Quartal 2020 Insolvenz an. Welche Auswirkungen die Coronakrise auf die Schuldenregulierungsverfahren für 2020 haben wird, lasse sich laut KSV derzeit noch schwer abschätzen. „Klar ist, dass die Krise die Tiroler Haushalte wirtschaftlich enorm belasten wird.“

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 24°
heiter
5° / 23°
heiter
4° / 19°
heiter
5° / 24°
heiter
5° / 24°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.