27.03.2020 16:00 |

In nur zehn Tagen

Corona-Krise: 120,6 Prozent mehr Arbeitslose

Die Corona-Krise beutelt den Salzburger Arbeitsmarkt kräftig: Allein seit Montag, dem 16. März, stieg die Zahl der Arbeitslosen von 14.487 auf 26.498.

Damit ist die Arbeitslosigkeit seit Beginn der Krise um 120,6 Prozent gestiegen. Nur Tirol war mit plus 170,9 Prozent noch stärker betroffen. Der bundesweite Schnitt liegt bei plus 52,6 Prozent. Schulungsteilnahmen eingerechnet, waren am Donnerstag in Salzburg 28.560 Menschen ohne Beschäftigung.

Den stärksten Zuwachs verzeichnet das Hotel- und Gastgewerbe mit einem Zugewinn von 1770 auf bis jetzt 8628 Vorgemerkte.

Die meisten zusätzlichen Arbeitslosen verzeichnen der nördliche Salzburger Zentralraum und die Wintersaison-Regionen. Die prozentuellen Zuwächse führt der Pinzgau an, hier haben die Arbeitslosenzahlen in den zehn Tagen seit dem 16. März um 276,8 Prozent, das sind plus 4453 auf 6062 Personen, zugenommen.

Nicht weit dahinter folgt der Pongau mit einem Zuwachs von 237,5 Prozent bzw. 3460 auf nunmehr 4917 Arbeitslose. Im Lungau ist die Arbeitslosigkeit um 147,9 Prozent gestiegen. Das ist ein Zuwachs um 689 auf 1155 Vorgemerkte.

Den in absoluten Zahlen höchsten Zuwachs hatte der Arbeitsmarktbezirk Salzburg-Stadt mit dem umgebenden Flachgau zu verzeichnen. Die prozentuelle Steigerung von 67,8 Prozent bedeuten ein Plus von 4979 Personen auf bis gestern 12.326 Betroffene. Im Tennengau ist die Arbeitslosigkeit in den letzten zehn Tagen um genau achtzig Prozent gestiegen. Das ist ein Zuwachs um 906 Personen auf 2038 Vorgemerkte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol