Trotz Corona:

Der Papa darf nun doch mit in den Kreißsaal

Burgenland
26.03.2020 14:08

Lösung trägt burgenländischer Handschrift.

Eine Geburt ist mit extremen körperlichen und psychischen Belastungen verbunden. Frauen dürfen in dieser Situation nicht alleine gelassen werden„, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf. Sie war es auch, die im Rahmen einer Videokonferenz mit allen Gesundheitsreferenten aus ganz Österreich auf eine bundesweit einheitliche Besucherregelung gedrängt hatte. Nun trägt die neue Direktive eine burgenländischen Handschrift. Väter dürfen, soweit sie gesund sind, ihre Frauen in den Kreißsaal begleiten.

Vereinbart wurde auch, im Sinne von Mutter und Kind, dass die Wöchnerinnen, soweit es keine medizinischen Argumente dagegen gibt, das Krankenhaus nach der Geburt so schnell wie möglich wieder verlassen. Grundsätzlich bereiten sich alle heimischen Krankenhäuser intensiv auf die kommenden Tagte und Wochen vor. Deshalb werden, zunächst als Vorsorgemaßnahme, wie es aus der Krages heißt, für alle Krankenhäuser, auch für jenes der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt Freiwillige aus Gesundheitsberufen gesucht. Unter dem Motto “Zusammen pack ma’s" können sich Interessierte unter www.krages.at melden.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
10° / 23°
stark bewölkt
8° / 24°
stark bewölkt
9° / 23°
stark bewölkt
11° / 23°
stark bewölkt
9° / 23°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele