Fußball

Knipserin Katja gehört Zukunft

Salzburg
26.03.2020 16:15

Katja Wienerroither ist Salzburgs größte Nachwuchshoffnung im Frauenfußball. Die 18-Jährige, die nach Stationen in Eugendorf und Bergheim aktuell in der Bundesliga bei Sturm Graz spielt, absolviert zudem die Fußballakademie in St. Pölten.

Heuer im Winter wechselte die Stürmerin von Bergheim nach Graz. Aufgrund des Coronavirus befindet sich die Eugendorferin aber aktuell zu Hause in Salzburg. Im Normallfall würde sie die Zeit unter der Woche in der Akademie für Frauenfußball in St. Pölten verbringen und am Wochenende dann in die Steiermark fahren, um dort das Abschlusstraining und ein Spiel mit Sturm zu bestreiten. Zeit für die Familie in Salzburg würde kaum bleiben: „Im Herbst kam ich noch jedes Wochenende heim, um bei Bergheim zu spielen. In Zukunft werde ich dafür leider weniger Zeit haben.“

Die Vorstellung von Katja (im Bild rechts) bei Sturm Graz. (Bild: Katja Wienerroither)
Die Vorstellung von Katja (im Bild rechts) bei Sturm Graz.

Der Leihvertrag bei Sturm gilt zwar nur bis zum Sommer, Katja hofft aber, dass sie auch im nächsten Jahr in der Murmetropole spielen kann. Mit den Steirern hat sie kommendes Jahr große Ziele: „Wir wollen im Kampf um die Meisterschaft sicherlich ein Wörtchen mitreden.“ Auch die Akademie in St. Pölten möchte die 18-Jährige nächstes Jahr mit der Matura abschließen. Wie es danach weitergehen soll? Daran denkt Katja im Moment noch nicht.

Einen großen Traum konnte sich die Eugendorferin bereits unlängst erfüllen. Anfang März wurde sie von ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert. Bei den zwei Freundschaftsspielen gegen die Schweiz (1:1 und 1:2) sammelte die Stürmerin ihre ersten Minuten. „Das war eine unglaubliche Erfahrung, bei der ich viel mitnehmen konnte. Das Niveau ist extrem gut und die Mannschaft hat mich super aufgenommen“, erzählt sie stolz.

(Bild: Katja Wienerroither)

Aktuell hält der Coronavirus die 18-Jährige von ihrer Lieblingsbeschäftigung Fußball fern. Langweilig wird ihr aber definitiv nicht, denn neben schulischen Erledigungen hat sie von der Akademie in St. Pölten und auch von Sturm Graz ein spezielles Trainingsprogramm bekommen. Jeden Tag absolviert sie unterschiedliche Übungen wie Läufe oder Workouts. Schließlich will die Knipserin der Zukunft bald wieder in der Bundesliga und im Nationalteam für Furore sorgen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele