Fotovoltaik im Fokus

Stromleistung vom Himmel soll verzehnfacht werden

Eine vorbildliche Klimaschutzoffensive geht jetzt in Niederösterreich an den Start: Denn das größte Bundesland soll mit Signalwirkung für ganz Österreich beinahe flächendeckend mit Fotovoltaikanlagen überzogen, die Stromproduktion verzehnfacht werden. Dabei müssen sich die Anlagen aber in die Landschaft einschmiegen.

Wo etwas auf dem Acker entsteht, sollen „Sonnenergie-Biotope“ mit Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten geschaffen werden. „Zunächst sollen jene Flächen verwendet werden, die weder für den Naturschutz noch für die Landwirtschaft interessant sind“, erklärt Landesrat Stephan Pernkopf. Projektbetreiber müssten allerdings nachweisen, dass ihre gewünschten Flächen nur geringe Bodenqualität aufweisen: „So wollen wir den Verbrauch an Flächen hintanhalten.“

Schon seit 2015 deckt Niederösterreich seinen eigenen Stromverbrauch zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie – ein ökologischer Weltrekord! 40.000 Sonnenstromanlagen mit einer Leistung von 325 Megawatt leisten dazu ihren Beitrag. Und das absolut naturverträglich.

Denn rund um jene Fotovoltaikanlagen, die doch zu ebener Erde „hingepflanzt“ werden, sollen Millionen kleiner Biotope mit Wildblumenwiesen, Hecken und Tümpeln errichtet werden. Pernkopf: „Freilich in Zusammenarbeit mit den Experten der Gesellschaft für Landschaftsarchitektur.“

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 23°
heiter
8° / 23°
heiter
9° / 23°
heiter
9° / 23°
heiter
5° / 20°
wolkenlos
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.