11.03.2020 17:16 |

Coronavirus

Geringe Nachfrage am Salzburger Flughafen

Auch der Flughafen Salzburg ist zunehmend von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen. Ins Gewicht fällt dabei aber weniger die heutige Entscheidung der Lufthansa-Tochter AUA, von 1. bis 24. April die Strecke Wien-Salzburg aus dem Verkehr zu nehmen. Vielmehr leidet der zweitgrößte Airport Österreichs unter der geringen oder teils gar nicht mehr vorhandenen Nachfrage vonseiten der Fluglinien.

Dass Wien-Salzburg dem Rotstift zum Opfer gefallen ist, sei hingegen kein so großes Problem. „Knapp 90 Prozent der Passagiere auf dieser Strecke sind Umsteigepassagiere. Diese kommen weiterhin in gewohnter Weise von A nach B, nur dass sie jetzt innerhalb des Lufthansa-Konzern nicht über Wien, sondern über den Flughafen Frankfurt an ihre Destinationen angebunden werden“, erklärte Klaus.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.