05.03.2020 15:03 |

In Klagenfurt

Rund-um-die-Uhr-Betreuung für Obdachlose

Die Betreuung von obdachlosen Menschen in der Landeshauptstadt wird neu ausgerichtet. Künftig will man Betroffene rund um die Uhr an einem Ort versorgen. Der Magistrat bastelt daher an einer Kooperation mit der Caritas. Neben der Tagesstätte im Eggerheim soll eine Notschlafstelle einziehen.

Bisher mussten Obdachlose mehrere Orte aufsuchen: Bei Tag ging es ins Egger-heim der Caritas in die Kaufmanngasse, bei Nacht ins Obdachlosenheim auf der Südseite des Hauptbahnhofes. Künftig will man alles in der Kaufmanngasse vereinen - und damit die Qualität der Betreuung verbessern. „Es geht also nicht nur darum, ein Bett hinzustellen, sondern sich noch mehr dem Einzelnen zuzuwenden. Wir können vor Ort viele Synergieeffekte nutzen“, betont Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler.

„So wie das Obdachlosenheim einst eröffnet wurde, war es gut für die damalige Zeit. Jetzt müssen wir weiterentwickeln“, so Sozialamtsleiter Stefan Mauthner. In Gesprächen mit der Caritas wird an einem großen Wurf gebastelt: Unter anderem soll dafür das Egger-heim umgebaut werden.

Der frühere Sozialreferent Christian Scheider ist dennoch skeptisch: „Die Stadt sollte ihrer Verantwortung nachkommen und nicht so wichtige Einrichtungen wie das Obdachlosenheim ausgliedern.“

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol