Von Straße abgekommen

Baum durchschlagen: 28-Jähriger bei Unfall getötet

Die Wucht des Anpralls muss enorm gewesen sein. Ein 28-Jähriger aus Haibach ob der Donau wurde Mittwoch früh in Hartkirchen in Oberösterreich getötet. Sein Wagen war über eine Wiese geschlittert, hatte ein Bachbett übersprungen und zuletzt einen Baum durchschlagen.

Der Elektriker war am Mittwoch gegen 6.30 Uhr früh auf der Öd in Bergen-Landesstraße in Richtung Hartkirchen unterwegs. Vor einer leichten Linkskurve kam sein Wagen rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw schleuderte zirka 80 Meter über eine Wiese, wo er neben einem Bachbett mit der Beifahrerseite gegen einen Baum prallte, diesen durchschlug.

Passanten leisteten Erste Hilfe
„Bei unserem Eintreffen hatten zwei Ersthelfer, die zufällig dazugekommen sind, schon die Autotür aufgerissen, den Lenker aus dem Fahrzeug gezogen und ihm Erste Hilfe geleistet“, berichtet Hermann Fasching, Kommandant der FF Öd in Bergen. Das Unfallopfer wurde zwar vom Notarzt reanimiert, es verstarb aber noch an der Unfallstelle.

Innerhalb von sechs Tagen ist das der dritte tödliche Unfall mit jungen Lenkern in Oberösterreich.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol