02.03.2020 15:33

Damals, am 1. März

Wien bekommt 1972 seine eigene Insel in der Donau

In der Sendung „Damals“ nimmt krone.tv Sie mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte unseres Landes und das Archiv der Kronen Zeitung. Was hat die Österreicher bewegt und unser Land geprägt?

Bereits in den 70er-Jahren des 19. Jahrhunderst hatte man in Wien eine groß angelegte Donauregulierung in Angriff genommen und unzählige natürliche Flussarme der Donau zu einem Hauptgerinne zusammengefasst, um Überschwemmungen vorzubeugen. 1954 wird Wien trotzdem von einem verheerenden Hochwasser heimgesucht. Im Gemeinderat wird daraufhin jahrelang hitzig über neue Schutzmaßnahmen diskutiert. 1969 beschließt der damalige Bürgermeister Bruno Marek die Schaffung einer Entlassungsrinne. Mit dem Aushub wird - quasi als Nebenprodukt - die Donauinsel aufgeschüttet.

Weitere Sendungen finden Sie auf krone.at/damals!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen