Neue Flächen fixiert

„Brutzel“-Wahnsinn am Donauufer endlich gestoppt

Noch rechtzeitig bevor die ersten richtig warmen Wochenenden wieder die Grill-Enthusiasten aus Nah und Fern ans Donauufer nach St. Margarethen lockt, zieht SP-Liegenschaftsreferentin Regina Fechter die Reißleine. Die Fläche, die im Sommer oft von hunderten Brutzel-Chaoten bevölkert wurde, ist endgültig Geschichte.

Müll, Gestank, dicker Qualm und jede Menge Autos – die St. Margarethener konnten Sommer für Sommer ein Lied davon singen, wie schlimm es ist, wenn man etwa in den eigenen vier Wänden nicht einmal kurz durchlüften kann, weil Horden von Hobby-Grillern die Luft mit beißenden Rauch versetzen. Doch damit ist nun endlich Schluss. Denn Regina Fechter hielt Wort. So erklärte die SP-Liegenschaftsreferentin im Juni des Vorjahres: „Ich stehe zur Ermöglichungskultur in der Stadt, aber Regeln müssen einfach eingehalten werden.“ Schon damals drohte sie damit – sollte keine Besserung eintreten – ein Grillverbot auszusprechen. Und dies ist nun auch der Fall. „Wir haben lange versucht, ein gedeihliches Miteinander von Grillbegeisterten und Anwohnern zu erreichen. Nachdem aber auch die letzten Beschränkungen nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben, stehe ich natürlich zuerst den Linzern, die in St. Margarethen leben, zur Seite, und setze der Belastung ein Ende“, so Fechter.

Künftig beim Südpark und Pleschinger See
Insgesamt stehen auch künftig vier Grillzonen zur Verfügung. Während St.…Margarethen wegfällt, und auch die Fläche am Weikerlsee, wo im Vorjahr nach nur wenigen Tagen das Dixie-Klo abgefackelt wurde, aufgelassen wird, gibt es neben den bestehenden Zonen beim Pichlinger See und Jaukerbach auch neue in der Nähe des Südparks und des Pleschinger Sees.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.