14.07.2010 17:55 |

Aufwändige Arbeiten

Denkmalgeschützte Tiergarten-Mauer in Lainz restauriert

Komplett erneuert worden ist nun die Lainzer Tiergarten-Mauer beim Nikolaitor. Gleichzeitig wurden zwei Notausstiege direkt in die denkmalgeschützte Steinwand integriert. Sollte im darunter liegenden Eisenbahntunnel ein Unglück geschehen, können die Passagiere hier an die Oberfläche und die Einsatzkräfte unter die Erde.

"Uns war wichtig, dass die Ausstiege nicht im Naturschutzgebiet, also innerhalb des Tiergartens, sondern am Rand liegen", erklärt Forstdirektor Andreas Januskovecz. Die ÖBB stimmten zu und übernahmen zudem ein Viertel der Restaurierungskosten. Die schlagen immerhin mit 650.000 Euro zu Buche – für rund 550 Meter Kalksteinwand.

Grund seien die strengen Auflagen der Denkmalschützer. Die Arbeiten würden dadurch sehr aufwändig, so Januskovecz. "Ein Laufmeter kostet 1.200 Euro." Saniert wird derzeit auch ein völlig desolater Abschnitt beim Gütenbachtor im 23. Bezirk. Fünf Prozent der 22 Kilometer langen Einfassung des Erholungsgebietes sind dann erneuert - der Rest ist in einem recht passablen Zustand.

Der Lainzer Tunnel, der vom Westen her unter Hietzing Richtung Meidlinger Bahnhof verläuft, soll noch einen weiteren Notausstieg erhalten - und zwar bei der Altmannsdorfer Straße.

von Alex Schönherr, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Jänner 2021
Wetter Symbol