Hunderte Einsprüche:

Klare Absage der Bürger an Deponiepläne

Dass künftig in Breitensee bei Marchegg, Bezirk Gänserndorf, auch asbesthaltige Abfälle in einer Deponie gelagert werden sollten, sorgt bereits seit Wochen für Proteste - die „Krone“ berichtete.

Jetzt ist die Frist für Einsprüche gegen das Vorhaben abgelaufen, heißt es bei der Umweltorganisation Virus: „Knapp 600 Einwände wurden eingebracht.“ Das zeige die breite Ablehnung des Projektes. Der Untergrund in dem Bereich sei für eine Deponie ungeeignet, sagen etwa die Fachleute von Virus.

Wann das Überprüfungsverfahren fortgesetzt wird, ist noch unklar.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
8° / 15°
leichter Regen
8° / 15°
Regen
7° / 14°
leichter Regen
7° / 16°
stark bewölkt
7° / 13°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.