05.02.2020 12:30 |

Napalm Records

Erfolgreiches Plattenlabel baut in Eisenerz aus

Das weltweit renommierte Rock- und Metal-Label Napalm Records aus der Steiermark steht kurz vor einem großen Erweiterungsschritt. In der Zentrale in Eisenerz entsteht um zwei Millionen Euro ein Logistikzentrum. Ab Mai soll der gesamte Online-Handel der Firma von Eisenerz aus abgewickelt werden. Außerdem soll die Lagerhalle einen Veranstaltungssaal beherbergen.

Die Eröffnung des neuen Gebäudes soll Mitte bis Ende April stattfinden. Die vorgesehenen fünf Kilometer Regalfläche in der Lagerhalle sind auch notwendig, denn die Firma erwirtschaftet noch immer einen Gutteil ihres Gesamtumsatzes mit physischen Tonträgern wie Vinyl oder CD: „Der typische Rock/Metal-Kunde hat eine höhere Bindung zu herkömmlichen Medien“, so Chef Markus Riedler. „Der haptische Tonträger hat für diese Leute eine größere Bedeutung als für die Konsumenten von Popmusik, Elektro oder Rap.“

Erfolgsgeschichte mit Hard Rock
Riedler gründete Napalm Records Mitte der 1990er-Jahre als Ein-Mann-Unternehmen und machte es innerhalb von 25 Jahren von einem Schülerhobby zu einem der weltweit führenden Labels im Bereich Rock und Metal, das bis heute unabhängig agiert. Die internationale Bedeutung von Napalm Records lässt sich allein daran ablesen, dass die Firma große Acts wie Limp Bizkit, die Smashing Pumpkins, Alter Bridge, Powerwolf und W.A.S.P. unter Vertrag hat. Alter Bridge bescherte dem Label vergangenes Jahr sogar erstmals eine Grammy-Nominierung.

Mitarbeiter in aller Welt
Heute verfügt das Eisenerzer Erfolgslabel mit dem heavy-metal-ikonografisch aufgemotzten Doppeladler als Logo über zwei internationale Büros: Eines in Berlin, von dem aus Deutschland und der im Metal-Bereich wichtige nordeuropäische Markt betreut werden, und eines in New York. Letzteres beackert die USA und Kanada. Weltweit beschäftigt Riedler rund 50 Mitarbeiter, vier davon allein im Social-Media-Bereich.

Wie wichtig dieser ist, lässt sich schon daran ermessen, dass der YouTube-Kanal von Napalm Records weltweit annähernd 1,5 Millionen Abonnenten hat. Insgesamt erwirtschaftet Napalm Records laut Riedler bei YouTube, Google, Facebook & Co. einen Betrag „im hohen sechsstelligen Euro-Bereich“.

Einzigartige Erfolgsgeschichte
Riedler kann seine Erfolgsgeschichte, die vor einem Vierteljahrhundert für ihn als einen von vielen Metalfans in der Erzberg-Region begann, manchmal selbst noch nicht ganz fassen: „Da hört man als junger Konsument diese Platten, und 20 Jahre später hat man so einen Künstler unter Vertrag. Das macht einen schon ein bisschen stolz.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
3° / 18°
wolkenlos
-0° / 18°
wolkenlos
2° / 18°
wolkenlos
4° / 20°
wolkenlos
4° / 18°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.