08.07.2010 16:52 |

Minus von 22 Prozent

Tiroler Krisen-Opfer: Plansee sinkt unter Milliarden-Marke

Die Wirtschaftskrise hat dem Konzern "Plansee Gruppe" mit Sitz in Tirol schwer zu schaffen gemacht. Der Umsatz rasselte im Geschäftsjahr 2009 unter die Milliarden-Marke: 852 Millionen Euro, das entspricht einem Minus von 22 Prozent. Die Auftragslage hat sich zum Teil sogar halbiert.

Die Außerferner "Plansee-Gruppe" befindet sich in der schwierigsten Geschäftssituation seit 90 Jahren. Die Wirtschaftskrise halbierte 2009 die Auftragsbücher, ließ den Umsatz einbrechen und die Mitarbeiter zittern. Rund 350 Angestellte mussten das Werk verlassen. Allerdings "jammert" der Konzern, der pulvermetallurgische Produkte und Hochleistungswerkstoffe herstellt, auf sehr hohem Niveau. Immerhin beschäftigt der Konzern derzeit 6.000 Mitarbeiter. Und in den vergangenen Jahren wurde stets aufgestockt. Auch die Investitionssumme von mehr als 400 Millionen Euro in den Jahren vor der Krise untermauern die bisher ausgezeichnete Geschäftslage.

Als Krisen-Reaktion bremste man die Ausgaben nun auf sage und schreibe 39 Millionen Euro. Auf unverändert hohem Niveau blieben die Innovationsaufwendungen mit 27 Millionen Euro (3,2 % des Umsatzes). Neuprodukte sollen den Konzern stärken.

Wachstumsmärkte sieht Vorstandsvorsitzender Michael Schwarzkopf in Branchen wie der Energietechnik, Unterhaltungselektronik oder Lichtindustrie. Für 2010/2011 rechnet man mit besseren Zahlen.

von Matthias Holzmann, Tiroler Krone

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 0°
Schneefall
-4° / -1°
leichter Schneefall
-3° / -2°
Schneefall
-4° / -1°
leichter Schneefall
-7° / -0°
leichter Schneefall