„Soko Kitzbühel“-Star:

„Wenn mir jemand am A**** geht, sag ich‘s auch“

Jakob Seeböck spielt seit mittlerweile 13 Jahren eine der Hauptrollen beim Alpenkrimi „Soko Kitzbühel“. Moderatorin Sasa Schwarzjirg hat den smarten Kommissar zum Interview getroffen. Im Gespräch erzählt der zweifache Familienvater, warum er bis jetzt zu keiner Preisverleihung eingeladen wurde, warum er gerne mal in eine Rolle wie „Hannibal Lecter“ schlüpfen würde und wie er Beruf und Familie vereinbart. Was Society-Events betrifft, nimmt sich Seeböck kein Blatt vor den Mund: „Ich bin nicht so der Networker und wenn mir jemand am A**** geht, sag ich‘s auch.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen