29.01.2020 11:00 |

EM-Held Eichberger:

„Habe jetzt Lust auf mehr bekommen“

Handball-Goalie Thomas Eichberger war die Entdeckung der EURO 2020. Mit der „Steirerkrone“ traf er sich nun im Grazer Sportpark zum Kaffee und plauderte über seine EM-Gefühle, die Heimkehr und seine Zukunft...

Vor der Europameisterschaft in Wien hätte sich Graz-Tormann Thomas Eichberger dieses Handball-Wintermärchen wohl nicht einmal zu träumen gewagt. Am Ende steht mit Rang acht die beste EM-Platzierung einer österreichischen Mannschaft aller Zeiten. Und Eichberger katapultierte sich zudem mit Top-Leistungen in die Notizblöcke der internationalen Klubs.

„Mental“, grinst „Eichi“ knapp eine Woche nach der Endrunde. „war’s aber extrem, eine Herausforderung für die Psyche. Als ich letzten Donnerstag heimgekommen bin, ist einmal der ganze Druck abgefallen, bin ich zwei bis drei Tage nur im Bett gelegen. Die Erwartung bei der Heim-EURO vor diesem Riesenpublikum war ja riesig. Aber es hat sich alles gelohnt. Es hat einfach alles rundherum gepasst. Wir waren erfolgreich und ich habe viel Vertrauen und Spielzeit bekommen.“

Rund 1000 neue Follower hat „Eichi“ auch auf Instagram gewonnen, beantwortete nach den Spielen („Da kann ich ohnehin nicht gut schlafen“) stets hunderte Glückwunsch-Nachrichten auf seinem Handy. „Alles lief nahezu perfekt. Vielleicht hätten wir am Ende sogar noch ein bisschen mehr schaffen können.“ Dabei stand’s sogar auf der Kippe, dass Eichberger dabei ist.

Der Grazer hätte beinahe den EURO-Zug verpasst. Erst bei einem Testmatch zu Silvester rutschte der Steirer endgültig in den Kader. Für Eichberger ist nun aber - nach so vielen Spielen auf Top-Niveau - ohnehin klar: „Ich habe Lust auf mehr!“

Zitat Icon

Bis Sommer bleibe ich in Graz, mache auf der Uni meine Diplomprüfung fertig. Danach ist aber das Ausland mein großes Ziel.

Handball-Torhüter Thomas Eichberger

Wechsel steht bevor
Anfragen aus Deutschland, Dänemark und Portugal hat’s gegeben. Bereits bei der EM kamen Spielerberater auf den 26-Jährigen zu. „Dass ich nach der Saison wechseln werde, ist sicher. Bis Sommer bleibe ich aber in Graz. Ich mache gerade auf der Uni meine Diplomprüfung in Sport und Geschichte fertig. Danach ist das Ausland mein Ziel.“

Davor möchte der HSG-Goalie noch ein starkes Frühjahr liefern. „Ich habe Obmann Schweighofer viel zu verdanken. Ich will mich positiv aus Graz verabschieden!“

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
2° / 17°
wolkenlos
-1° / 17°
wolkenlos
0° / 17°
wolkenlos
1° / 17°
wolkenlos
-0° / 17°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.