27.01.2020 14:00 |

Katschbergbahnen:

Die Seilbahner planen neue Gondel auf das Aineck

Die Katschbergbahnen drücken ordentlich aufs Tempo: Chef Josef Bogensperger will den 3er-Sessellift von der Katschberghöhe auf das Aineck ersetzen! „Die Planungen für die neue 10er-Gondelbahn sind bereits angelaufen – die Bauverhandlung soll im Herbst über die Bühne gehen“, sagt Bogensperger. Die Bagger könnten schon im Frühjahr 2021 auffahren. Die Kosten? Noch unklar

Gut ein Jahr nachdem die 8er-Gondelbahn „Silverjet 1“ von St. Margarethen auf das Aineck eröffnet wurde, planen die Katschbergbahnen schon ihr nächstes Liftbauprojekt: Die Aineck-Bahn soll ausgetauscht werden – der 3er-Sessellift aus dem Jahr 1987 weicht einer neuen 10er-Gondelbahn. „Die Planungen laufen seit dem Herbst. Wir ersetzen damit unseren ältesten Lift, der auf über 1700 Metern von der Katschberghöhe auf Kärntner Seite auf das Aineck führt“, berichtet Geschäftsführer Josef Bogensperger der „Krone“.

Die Fahrzeit verkürzt sich auf fast die Hälfte
Nachsatz: „Damit verkürzen wir nicht nur die Fahrzeit für die 550 Höhenmeter von zehn auf sechs Minuten, auch längere Wartezeiten gehören der Vergangenheit an. Wir können die Bahn im Sommerbetrieb einsetzen.“

Der Seilbahn-Chef hat es eilig: Schon im Sommer sollen die Einreichpläne für die neue Bahn vorliegen, im Herbst soll die Bauverhandlung über die Bühne gehen. „Derzeit arbeiten wir am Längenschnitt. Wir schauen uns an, wo die neuen Liftstützen stehen werden“, so der Chef. Schon im Frühjahr 2021 könnten die Bagger auffahren.

Wie viel den Katschbergbahnen die neue Einseilumlaufbahn kosten wird, steht noch nicht fest: „Den Finanzierungsbedarf werden wir erst im Herbst ermitteln“, meint der Geschäftsführer. Die letzte große Investition – die 8er-Gondelbahn auf das Aineck – schlug 2018 mit insgesamt rund 12 Millionen Euro zu Buche.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.