24.01.2020 06:00 |

Statistik liegt vor

Ärzte-Bereitschaft: In welchen Regionen es krankt

Zwischen drei und 226 Visiten absolvieren die Bereitschaftsärzte monatlich in den steirischen Regionen - es gibt Sprengel, in denen das seit dem Vorjahr etablierte Modell klaglos funktioniert, während es in anderen Gegenden noch hapert. Im Raum Hartberg-Joglland etwa haben sich noch zu wenige Ärzte freiwillig gemeldet.

Am 1. April 2019 hat der Gesundheitsfonds Steiermark den „Bereitschaftsdienst neu“ aus der Taufe gehoben: In 25 weiß-grünen Regionen versehen Ärzte auf freiwilliger Basis Dienst an Abenden, Feiertagen und Wochenenden. Wo funktioniert das neue Visitensystem besonders gut, wo kränkelt es noch? Die „Krone“ kennt die Bilanz des Vorjahres.

Spitzenreiter bei den Visiten war Graz. Zwischen April und Dezember statteten die Mediziner Patienten durchschnittlich 226 Hausbesuche ab, in Leibnitz rückten sie in Krankheitsfällen 120-mal aus. Schlusslicht in der Statistik ist das Mariazellerland - hier „fängt das Primärversorgungszentrum allerdings viel ab“, erklärt Michael Koren, Gesundheitsfonds-Geschäftsführer. Auch der Raum Hartberg-Joglland und das Aichfeld seien Regionen, wo man wenige Ärzte für Bereitschaftsdienste gefunden habe.

Ärzte weiter kritisch
Stichwort Ärzte: Ihre Standesvertretung ist nicht glücklich mit dem jetzigen System. „Die Regionen sind viel zu groß, die Anfahrtswege zu lang“, klagt Norbert Meindl, Vizepräsident der steirischen Ärztekammer. Eine Arbeitsgruppe aus erfahrenen Medizinern will nun Verbesserungsvorschläge aus der Praxis erarbeiten, sagt Meindl: „Aber der Gesundheitsfonds muss diese dann auch annehmen.“

ÖVP-Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß verspricht: „Wir planen, die Evaluierung im zweiten Quartal abzuschließen. Aufgrund dieser Ergebnisse werden wir - wenn notwendig - alternative Versorgungsformen überlegen.“

Jörg Schwaiger
Jörg Schwaiger
Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 10°
heiter
-2° / 10°
heiter
-2° / 11°
wolkenlos
0° / 8°
einzelne Regenschauer
-0° / 6°
leichter Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.