22.01.2020 16:28

Damals, am 22. Jänner

Bundesheer-Übung löst 2009 tödlichen Unfall aus

In der Sendung „Damals“ nimmt krone.tv Sie mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte unseres Landes und das Archiv der Kronen Zeitung. Was hat die Österreicher bewegt und unser Land geprägt?

Am 22. Jänner 2009 zu einer Massenkarambolage auf der Donauuferautobahn in die insgesamt sieben Fahrzeuge verwickelt sind. Alle Beteiligten werden später von einer dichten Nebelwand berichten, die zum Zeitpunkt des Unfalls über der A22 lag. Tatsächlich führt das Bundesheer an jenem Winterabend am unmittelbar neben der Autobahn gelegenen Truppenübungsplatz Manöver durch, bei denen auch Nebelgranaten gezündet werden. Geübt werden soll der Einsatz bei schlechter Sicht. Doch der Wind treibt den Rauch der Granaten auf die A22 und verschlechtert auch dort dramatisch die Sichtverhältnisse. Die Folge ist ein schrecklicher Crash mit einem Todesopfer und mehreren Schwerverletzten.

Weitere Sendungen finden Sie auf krone.at/damals!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen