25.01.2020 06:00 |

Retro-Bikini-Fotos

So heiß sah Carmen Geiss vor bald 30 Jahren aus

Millionärsgattin Carmen Geiss ist vermutlich eine der schillerndsten Figuren im deutschen Reality-TV. Auf Instagram hat sie viele Anhänger, denen sie hie und da auch kleine Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit preisgibt. Zum Beispiel, dass sie vor etwas mehr als 25 Jahren ein richtig heißer Feger im Bikini war.

Die 54-Jährige hat eine tolle Bikinifigur, wie Fotos in Badebekleidung auf Instagram eindeutig beweisen.

In Pose
Dass das schon immer so war, zeigen bald 30 Jahre alte Fotos der Kultblondine, die einst als Fitnessmodel gearbeitet hat. Damals hatte sie sich im knappen rosafarbenen Bikini am Strand in St. Tropez in Pose geworfen.

Ein Foto zeigt sitzend, auf einem weiteren hebt sie gerade ihren nassen Po aus dem Meerwasser. Gepostet hat sie die Bilder schon vor zwei Jahren.

Jetzt hat der Star der Serie „Die Geissens“ ein weiteres Foto aus ihrer Jugend herausgekramt und für Instagram eingescannt. Es zeigt sie mit blitzweißen Zähnen und typischer 80er-Jahre-Mähne bildhübsch in die Kamera strahlen. Kein Wunder, dass „Robäärt“ sich in sie verknallt hat. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.