13.01.2020 10:09 |

Zum Mond und zurück

Milliardär sucht Begleiterin für Reise ins All

Als erster SpaceX-Weltraumtourist will der japanische Milliardär Yusaku Maezawa 2023 zum Mond fliegen. Die Reise möchte der 44-Jährige in weiblicher Begleitung machen, weshalb er im Internet ein Partnergesuch aufgegeben hat. Er nehme Bewerbungen von Frauen „im Alter von 20 Jahren oder älter“, entgegen, die das Leben in vollen Zügen genießen wollten, so Maezawa, dessen Partnerwahl von einer TV-Show begleitet wird.

„Ich habe bis jetzt genauso gelebt, wie ich wollte“, sagte Maezawa, der drei Kinder mit zwei Frauen hat und sich kürzlich von einer japanischen Schauspielerin trennte. „Nun, da die Gefühle der Einsamkeit und Leere in mir anschwellen, gibt es nur noch eine Sache, an die ich denke: weiterhin eine einzige Frau zu lieben“, schrieb Maezawa im Partnergesuch. Noch bis 17. Jänner können sich interessierte Frauen bei ihm melden, bis Ende März will er sich für eine Bewerberin entscheiden.

Start ist für frühestens 2023 geplant
Maezawa muss sich allerdings noch etwas gedulden, bevor die Reise losgeht. Die Rakete soll erst im Jahr 2023 starten. Der Flug zum Mond und zurück zur Erde wird insgesamt etwa eine Woche dauern. Das Raumschiff wird allerdings nicht auf dem Erdtrabanten landen, sondern sich diesem nur auf rund 200 Kilometer annähern und ihn umrunden.

Milliardär finanziert das Projekt mit
Wie der Besitzer des privaten US-Raumfahrtunternehmens, Tesla-Chef Elon Musk, im September 2018 bei der Präsentation der Mission mitteilte, wurde Maezawa unter anderem auch deshalb als erster Weltraumtourist ausgewählt, weil der Milliardär die SpaceX-Rakete mit finanziert.

Maezawa wurde als Chef der Online-Bekleidungsfirma Zozo bekannt, die er im vergangenen Jahr an Yahoo verkaufte. Schon 2018 hatte er angekündigt, nicht allein zum Erdtrabanten fliegen zu wollen: Ein paar Künstler sollten ihn bei seiner Mondumkreisung begleiten, erklärte er damals.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.