01.07.2010 14:23 |

Polizei kontrolliert

Hundeführschein in Kraft getreten - 13 Rassen betroffen

Am 1. Juli ist in Wien die Hundeführscheinpflicht in Kraft getreten. Die Halter von 13 Kampfhunderassen müssen ab sofort eine Prüfung ablegen, um zu zeigen, dass sie im Umgang mit ihren Tieren geschult sind. Betroffen von der neuen Regelung sind unter anderem Besitzer von Rottweilern und Pitbullterriern. Für Wiener, die bereits einen Kampfhund besitzen, gilt eine Übergangsfrist bis 30. Juni 2011. Jene, die sich ab jetzt einen gelisteten Hund anschaffen, müssen die Prüfung innerhalb von drei Monaten ablegen.

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil und kostet 25 Euro. Wird ein Kampfhundehalter ohne Führschein erwischt, muss er mindestens 250 Euro Strafe zahlen. Die Einhaltung wird von der Polizei und dem Veterinäramt überprüft. Es sind auch Schwerpunktkontrollen geplant.

Um sich für den Führschein anzumelden, müssen Halter und Hund persönlich beim Veterinäramt vorstellig werden. Der Prüfling muss mindestens 16 Jahre alt sein. Wien-Besucher, die nicht länger als einen Monat in der Bundeshauptstadt bleiben, brauchen keinen Hundeführschein. Sie müssen ihren Tieren aber einen Beißkorb anlegen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol