Bedingte Haft

Betrug mit Tickets für Salzburg-Liverpool-Match

An einen Glücksfall dachten Fußball-Fans beim Angebot von Karten für Salzburg - Liverpool auf Willhaben.at. Eine 27-Jährige aus Perg kassierte jedoch nur das Geld, geliefert wurden die Tickets nie.

28 Geschädigten soll sie 9700 Euro herausgelockt haben.Nach einer Diversion im Vorjahr - die Angeklagte hatte Waren unter falschen Namen bestellt und nicht bezahlt - machte sie munter weiter. Inzwischen wurde ihr eine Erwachsenenvertreterin zur Regelung ihrer finanziellen Angelegenheiten zur Seite gestellt, da ein Gutachten bei der jungen Frau, die zuletzt 2015 gearbeitet hat, eine Persönlichkeitsstörung, Kaufsucht und Essstörungen diagnostizierte.

Bewährungshilfe
Das Urteil nach einem kurzen Prozess in Linz, bei dem die Angeklagte alles zugab, auch, dass sie wieder Bestellungen unter falschem Namen getätigt hatte:vier Monate bedingte Haft und Bewährungshilfe.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.