10.01.2020 17:30 |

Nix wie los

Genusstour für (ganz) Jung und Alt zur Lackenalm

Eine sanfte Winterwanderung bringt uns durch das sonnige Schönachtal von Gerlos zur Lackenalm. Das Ziel für (ganz) Jung und Alt lässt sich auch mit Langlaufskiern erreichen.

Wir fahren im Zillertal von Zell hinauf nach Gerlos und dort direkt ins Ortszentrum. An dessen Ende, beim Oberwirt, zweigt man rechts ab, überquert den Bach und hält sich taleinwärts. Das Auto wird dann bei der ersten Parkmöglichkeit links bei dem kleinen Holzhaus abgestellt.

Wir folgen jetzt der praktisch verkehrsfreien Zufahrtsstraße ins Schönachtal. Die Schneelage hier an der Grenze zu Salzburg ist gut, so dass man Kleinkinder ideal auf der Rodel transportieren kann. Ab dem Schranken (alternative Parkmöglichkeit) zieht der Fahrweg sanft ansteigend im Wald neben der Schönach empor, um dann erneut ins freie Gelände des ab nun weiten Tals zu leiten. Wir befinden uns in einem Langlaufgebiet, bereits am Ausgangspunkt könnte man die Langlaufkskier anschnallen. Die Verhältnisse waren zuletzt hervorragend!

Unsere Route führt jetzt gleich an der neuen Jörgleralm vorbei. Für eine Rast scheint es freilich noch zu früh, sodass wir wohl ohne Pause einwärts spazieren – Blick zum Schönachkees im Vordergrund inklusive! Die Gebirgskette links markiert übrigens schon die Grenze zu Salzburg.

Es geht vorüber an der (geschlossenen) Stinkmoosalm, in der Folge steigt der Fahrweg neuerlich ein wenig an und bringt uns – praktisch direkt neben der Schönach – zur Lackenalm.

Wer die Winterwanderung noch ein kleines Stück verlängern möchte, kann sie in dem jetzt wieder engeren, idyllischen Tal im Randbereich der Loipe fortsetzen. Oder es steht gleich die Einkehr in der Lackenalm mit tollem Blick in den Talschluss auf dem Programm.

Zurück geht es entlang derselben Strecke mit der Option, in der Jörgleralm ein zweites Mal eine feine Rast einzulegen.

Factbox:

Talort: Gerlos (1245 m)

Ausgangspunkt: kostenloser Parkplatz (ca. 1260 m) beim kleinen Holzhaus links der Zufahrtsstraße ins Schönachtal oder beim Schranken (ebenfalls kostenloser Parkplatz - ca. 10 Minuten weniger Gehzeit)

Strecke: geräumter Winterwanderweg (alternativ Loipe - klassisch und gewalzt)

Voraussetzung: keine besonderen Voraussetzungen erforderlich

Kinder: ab dem Babyalter; die Wanderung eignet sich ideal für Familien mit (Klein-)kindern

Ausrüstung: festes Schuhwerk, Rodel (nur zum Ziehen von Kindern, Gelände ist zu flach zum Rodeln), eventuell Langlaufskier

Einkehrmöglichkeit: Lackenalm (1405 m), T 0664/4050204, täglich geöffnet (kein Ruhetag); Jörgleralm (1340 m), T 05282 / 3429, www.joergleralm.at, täglich geöffnet (Mittwoch Ruhetag)

Anreise mit Öffis: aus dem Inntal zum umständlich

Höhenunterschied: ca. 150 Höhenmeter (erster Parkplatz-Lackenalm)

Länge: ca. 3,5 Kilometer (erster Parkplatz-Lackenalm)

Gehzeit: gut 1 Stunde (erster Parkplatz-Lackenalm); ähnliche Gehzeit für Rückweg

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.