Zurück in Argentinien

Maradona lässt sich im Regierungspalast feiern

Der neue argentinische Präsident Alberto Fernandez hat die Fußballlegende Diego Maradona im Regierungspalast Casa Rosada in Buenos Aires empfangen. Auf einem Video war zu sehen, wie sich die beiden Männer herzlich umarmten. Maradona schenkte dem Staatschef einen Fußball und ein Trikot mit Autogramm, wie das Präsidialamt am Donnerstag mitteilte.

Danach zeigte sich der Weltmeister von 1986 auf dem Balkon des Präsidentenpalastes und küsste eine Miniatur-Replik des WM-Pokals. „Ole, Ole, Ole - Diego“ riefen seine Fans auf der Plaza de Mayo im Zentrum der Hauptstadt. Maradona wird von vielen Argentiniern als einer der besten Fußballer aller Zeiten verehrt. Seit Mitte September trainiert er den argentinischen Erstligisten Gimnasia y Esgrima La Plata.

Seine Rückkehr nach Argentinien hatte bei seinen Fans für Begeisterung gesorgt. Zuvor hatte er den mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa trainiert und dort beachtliche Erfolge erzielt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten