23.12.2019 09:07 |

Baubeginn im Frühjahr

Eine Bergarena für die Mariazeller Bürgeralpe

Nach der Eröffnung der neuen Seilbahn steht auf der Bürgeralpe mit der Bergarena der zweite spektakuläre Bauabschnitt unmittelbar bevor. Alles unter der Prämisse „made in Mariazell“ - für die Ausführung zeichnet wieder ein Lokalmatador verantwortlich.

Anfang Dezember wurde der „Bürgeralpe Express“ feierlich eröffnet - bis zu 800 Personen pro Stunde können nun den Mariazeller Hausberg hinauf schweben. Für die Ausführung dieses neun Millionen Euro schweren Leuchtturmprojekts in einer „nicht einfachen Region“ (Zitat Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer) zeichnete mit der Baugruppe Zefferer ein echter Mariazeller Lokalmatador verantwortlich - und das in rekordverdächtiger Bauzeit von nur 187 Tagen.


Überdachte Veranstaltungsfläche
Das Familienunternehmen mit 125 Mitarbeitern wird nun unmittelbar hinter der Bergstation der 1267 Meter hohen Bürgeralpe für ein weiteres Highlight sorgen: „Direkt vor dem denkmalgeschützten Berggasthof ist eine großflächige Panorama-Terrasse konzeptioniert. Auch die Möglichkeit einer überdachten Veranstaltungsfläche ist gegeben“, erklärt Baumeister Hans-Peter Zefferer. Bereits im Frühjahr soll mit dem Bau der Bergarena begonnen werden.

Bergarena als Highlight
Besonderes Schmankerl: Ein Großteil der 500 Quadratmeter großen Terrasse soll aus Holz realisiert werden, „um den Wohlfühlfaktor zusätzlich anzuheben“, betont Zefferer. „Eingesetzt wird witterungsbeständiges, heimisches Lärchenholz. Wir können hier unsere volle Holzkompetenz ausspielen“, freut sich der Firmenchef, für den der „Bürgeralpe Express“ natürlich ein absolutes Highlight in der 70-jährigen Unternehmensgeschichte darstellt.

Riesenschaukel und Holzpark
Der witterungsunabhängige Veranstaltungsort wird so weiter zur Attraktivierung der Bürgeralpe beitragen. Im mit knapp 13 Millionen Euro berechneten Gesamtbudget soll sich dazu auch noch eine spektakuläre Riesenschaukel, ein Holzpark und der Ausbau des bestehenden Holzmuseums ausgehen. Für Zefferer ist jedenfalls klar: „Gerade für uns Unternehmer ist es ungemein wichtig, dass in Mariazell wieder etwas weitergeht - da geht es ja auch um unsere Existenz.“

Marcus Stoimaier
Marcus Stoimaier
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 27°
wolkenlos
10° / 26°
heiter
10° / 27°
heiter
11° / 27°
wolkig
8° / 27°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.