10.12.2019 07:00 |

Eltern werden aktiv

Seltene Krankheit: Verein holt HSP aus Tabuzone

Die seltene Krankheit HSP führt zu einem Verlust der Gangmotorik. Bislang wurde dem Leiden nicht genug Beachtung geschenkt. Zwei Elternpaare wollen das nun ändern: Mit ihrem im Sommer gegründeten Verein „Stopp-HSP“, dessen Sitz in Völs ist, wurde eine Plattform zum Austausch Betroffener geschaffen.

„Mehr Bewusstsein für HSP“ lautet die Devise zweier Elternpaare aus Tirol und Niederösterreich. Worum es sich handelt? HSP (Hereditäre Spastische Paraplegie) ist eine erbbare Krankheit, bei der es zu einem Funktionsverlust jener Nervenfasern in der Wirbelsäule kommt, die unsere Beine bewegen. Die Folgen: Eine sich ständig verschlechternde Gangstörung, die für Betroffene meist im Rollstuhl endet. In Österreich gibt es rund 400 bis 600 HSP-Patienten.

Mit ihrem Verein „Stopp-HSP“, der seinen Sitz in Völs hat, wollen die Familien Fischer und Lakinger nun eine Plattform zum Austausch Erkrankter bieten. „Um Bewegungen für die HSP-Forschung in ganz Österreich zu setzen, arbeiten wir bereits an verschiedenen Projekten“, erklärt Obmann Gerald Fischer, dessen zwei Kinder - 16 und 20 Jahre alt - an HSP leiden.

Bewusstsein schaffen
Mit dem Symposium im Reha Zentrum Münster in Tirol gelang es dem Verein, österreichweit erstmalig eine Veranstaltung in dieser Form zu organisieren. Auch führende Fachärzte waren anwesend. So möchte der Direktor des Reha Zentrums Münster, Christian Brenneis, ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur Behandlung von HSP leisten: „Bei solchen chronischen Erkrankungen ist die regelmäßige Physiotherapie wichtig, um die selbstständige Lebensführung lange zu erhalten. Dies kann bei uns im Rehazentrum erfolgen.“

Ein Augenmerk des Vereins liegt weiteres darauf, ein eigenes Patientenregister aufzubauen, um eine breite Arbeitsgrundlage für klinische Forschung zu schaffen. „Geplant wird das Projekt derzeit mit Fachärzten aus Österreich“, so Fischer. Ein großer Schritt, denn selbst in Fachkreisen ist die Erkrankung oft wenig bekannt.

Hannah Tilly

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 12°
einzelne Regenschauer
8° / 14°
einzelne Regenschauer
6° / 6°
einzelne Regenschauer
9° / 14°
einzelne Regenschauer
4° / 11°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.