10.12.2019 06:02 |

„Dachte, ich sterbe“

Fall Birli: Anklage gegen Entführer ist fertig

„Ich war mir sicher, ich werde jetzt sterben!“ - Bei „Menschen, Bilder, Emotionen“ auf RTL ließ Radprofi Nathalie Birli noch einmal die dramatischen Momente ihrer Entführung Revue passieren. Die Anklage gegen ihren Peiniger ist inzwischen fertig.

„Er hat mich nicht ausgesucht, es war einfach Pech, dass es mich erwischt hat.“ - Beeindruckend gefasst sprach die 27-jährige Steirerin Nathalie Birli im Gespräch mit Moderator Günther Jauch noch einmal über die wohl schlimmsten Stunden ihres Lebens.

Beinahe in Badewanne ertränkt
Ende Juli wurde die Radsportlerin während einer Ausfahrt von einem 33-Jährigen mit dem Auto umgestoßen, niedergeschlagen und gekidnappt. Danach misshandelte er sein Opfer in seinem Haus, tauchte es unter Wasser, tötete es beinahe: „Mein Leben ist an mir vorbeigezogen!“

Gepräch über Orchideen rettete ihr Leben
Nach sieben qualvollen Stunden gelang es der jungen Mutter mit einem Gespräch über Orchideen, das Vertrauen des psychisch Kranken zu gewinnen. Er brachte sie schließlich mit dem Auto nach Hause. Kurz darauf wurde er festgenommen.

Nun ist die (nicht rechtskräftige) Anklage gegen den Steirer fertig. Die Vorwürfe: Freiheitsentziehung, Nötigung, schwere Körperverletzung und versuchte Bestimmung zur Falschaussage, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Graz, Hansjörg Bacher.

Eine Einweisung in eine Anstalt wurde beantragt. Der Entführer ist nach wie vor in U-Haft.

Eva Stockner
Eva Stockner
Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.