Chaos bei Brescia

Irre! Italiens WM-Held nach drei Spielen entlassen

Der frühere italienische Nationalspieler Fabio Grosso ist am Montag nach nur drei Spielen und ebenso vielen Niederlagen als Trainer des Serie-A-Schlusslichts Brescia Calcio entlassen worden. 

Beim Klub von Stürmer Mario Balotelli übernahm wieder Eugenio Corini das Ruder, der am 5. November Platz für Grosso hatte machen müssen.

Der 41-jährige Grosso stand in der italienischen Weltmeister-Elf von 2006. Im Finale gegen Frankreich im Berliner Olympiastadion, das erst im Elfmeterschießen entschieden wurde, verwandelte er den entscheidenden Elfmeter. Zuvor hatte er bereits im Halbfinale beim 2:0 gegen Deutschland das vorentscheidende 1:0 in der 119. Minute erzielt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten