Nach Mamba-Bissen

Trotz Reus-Rettung: Favre gnadenlos ausgepfiffen

Das Trainer-Dasein ist alles andere als leicht. Da steht man in der letzten Sekunde gegen Paderborn vom Boden auf, schießt das 3:3 und trotzdem wird man ausgepfiffen. So geschah es dem Schweizer Coach von Borussia Dortmund am Freitag. Lucien Favre wurde von vielen BVB-Fans als Sündenbock hingestellt.

Mit neuem Mut wollte Dortmund nach dem 0:4 bei den Bayern aus der Länderspielpause in die Liga zurückkehren, wirkte aber gestern daheim gegen Schlusslicht Paderborn wie gelähmt. Als der deutsch-kongolesische Stürmer Streli Mamba für den Aufsteiger zubiss! Erst blitzschnell als Strafraum-Kobra nach Pröger-Pass von rechts (5.); dann noch einmal, als er den Gegenspielern zum 2:0 (37.) entwischte. Ehe Holtmann, der Weigl im „16er“ abschüttelte, noch vor der Pause auf 3:0 erhöhte.

Doch Dortmund gab sich nicht auf, kam giftig aus der Kabine. Sancho schloss den ersten nennenswerten Angriff zum 1:3 ab. Und als Witsel einnickte (84.), roch es drei Wochen nach dem Königsklassen-3:2 (0:2) über Inter nach der nächsten irren Aufholjagd – die fast gelang! Reus rettete in der Nachspielzeit mit seinem sechsten Saisontor das 3:3! „Für die erste Halbzeit müssen wir uns schämen, so dürfen wir nie wieder auftreten“, urteilte Reus.

Ersre Favre-Raus-Rufe waren laut „Bild“ und „Blick“ deutlich zu hören. Der Druck auf den Schweizer Trainer wird immer größer. Zudem wurden er und seine Mannschaft gnadenlos ausgepiffen. 

Kronen Zeitung/krone.at

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten