Letzter Euro-Fixplatz

EM-Quali: Ungarn, Wales und Slowakei im Dreikampf

Der letzte Fixplatz für die Fußball-EM 2020 wird am Dienstagabend im Dreikampf zwischen Ungarn, der Slowakei und Wales vergeben. In einem echten „Finale“ ums EM-Ticket sind vor allem die noch zweitplatzierten Ungarn gefordert, die nur bei einem Sieg in Cardiff durch wären. Das gilt auch für die Waliser. Die Slowakei muss daheim gegen Aserbaidschan gewinnen und auf ein Remis auf der Insel hoffen.

Die bei der EM 2016 bis ins Halbfinale vorgestoßenen Waliser schienen nach dem Start in die Qualifikation ähnlich wie Österreich bereits im Hintertreffen, arbeiteten sich aber Schritt für Schritt an die vorderen Ränge heran, wobei Vizeweltmeister Kroatien den Gruppensieg souverän einfuhr. Vier Quali-Spiele sind die „Drachen“ bereits ungeschlagen, beim 2:0 in Aserbaidschan am vergangenen Samstag konnte der walisische Teamchef Ryan Giggs sogar die Kräfte seiner Starspieler schonen.

So wurde Juventus-Mittelfeldspieler Aaron Ramsey erst nach einer Stunde Spielzeit für Real Madrids Gareth Bale eingetauscht. Am Dienstag soll das körperlich nach Verletzungen noch nicht voll fitte Duo freilich von Beginn an spielen. „Wir haben uns eine Art von Momentum erarbeitet, was schwer ist im internationalen Fußball“, sagte Giggs. Seine Spieler würden Selbstvertrauen ausstrahlen. „Wir hatten nun vier gute Spiele in Serie, die wir gebraucht haben. Wir mussten stark sein und wir waren stark“, hielt der ehemalige Manchester-United-Star fest.

Bei den Ungarn wird Salzburgs Dominik Szoboszlai in der Startelf stehen. Die Generalprobe misslang den Magyaren. Der Test gegen Uruguay im Eröffnungsspiel der neuen Puskas-Arena ging an Freitag 1:2 verloren. Adam Szalai erzielte den Treffer für die in der Quali wie auch Wales nicht gerade schussgewaltigen Ungarn. Erst acht Tore in sieben Matches haben die beiden Kontrahenten jeweils erzielt.

Für die Ungarn wie auch die Waliser und Slowaken gilt, dass sie noch eine weitere Chance auf einen EM-Startplatz haben. Das Trio ist über die Nations League auch für das Play-off startberechtigt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.