14.11.2019 09:00 |

100 Jahre Festspiele

Klassentreffen und Jederfrau zum Jubiläum

Am 100. Geburtstag der Salzburger Festspiele marschiert eine besondere Tischgesellschaft auf. Außerdem gibt’s zum Hunderter mit Ursina Lardi erstmals eine „Everywoman“.

Am 22. August 1920 erklangen am Salzburger Domplatz erstmals die Jedermann-Rufe. Das erste und einzige Stück mit dem die Gründerväter Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal die Geburtsstunde der Salzburger Festspiele feierten. Bis heute schlüpften 19 Mimen in die Rolle des reichen Mannes von Alexander Moissi bis zum Jahrhundert-Jedermann Tobias Moretti. Am längsten diente Peter Simonischek mit acht Jahren und zum berühmtesten Einspringer wurde 2018 wohl Philipp Hochmair.

Zum 100. Geburtstag des heute weltweit bedeutendsten Festivals sollen aber nicht nur die Jedermänner, sondern ihre gesamte Entourage von Buhlschaft bis Teufel aufmarschieren.

„Das müssten etwa 140 Leute sein“, rechnete Bettina Hering Mittwoch bei der Programmpräsentation für das Jubiläumsjahr 2020 vor. Gemeinsam mit Regisseur Michael Sturminger will sie dieses „Wunderwerk“ in der Felsenreitschule auf die Bühne bringen. „Wir sind gerade dabei alle anzuschreiben und hoffen natürlich auf jede Menge Zusagen, so dass wir möglichst viele Generationen vereinen können - eine Art Klassentreffen.“

Das erste Mal eine Jederfrau

Auch in der Altstadt wird der Festspielgeburtstag am 22. August ausgiebig gefeiert. Bei einem großen Festbankett auf Straßen und Plätzen wird Jedermann zur Tischgesellschaft, wie es sich schon Max Reinhardt wünschte. Ob der Festspielgründer auch eine Jederfrau im Sinn hatte? Im Jubiläumsjahr gibt’s nämlich eine. Die Schweizer Schauspielerin Ursina Lardi schlüpft in Milo Raus Inszenierung „Everywoman“ in die Jederfrau. „Eine Vertreterin der globalen Elite“, so Hering über das als Monolog angelegte Stück. Die Grundthematik des Hofmannsthalschen Spiel bleibt aber die gleiche. Somit scheitert auch „Everywoman“.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.