11.11.2019 17:19 |

Drama um Julia W.

In Portugal vermisste Salzburgerin vermutlich tot

Mehrere Monate galt eine Salzburgerin (28) in Portugal als vermisst. Nun wurde eine Leiche in Portugal gefunden. Dabei dürfte es sich vermutlich um die vermisste Julia W. handeln.

Die Salzburgerin war zuletzt am Abend des 28. Juni östlich von Pedralva, eine Ortschaft von Vila do Bispo, im Landesinneren der Algarve-Küste gesehen worden. In dieser Gegend wurde jetzt eine stark verweste Leiche in einem Gebüsch entdeckt. Die einheimische Person, die den Leichnam gefunden hatte, alarmierte die Polizei. Alles würde darauf hindeuten, dass es sich bei den sterblichen Überresten um die junge Österreicherin handelt, hieß es in einem Online-Bericht von „Portugalresident“ am Montag.

Obduktion soll Gewissheit bringen
Die Polizei in Salzburg wurde bereits von dem Leichenfund informiert. Sie steht in Kontakt mit den portugiesischen Behörden. Es müsse noch abgeklärt werden, ob es sich bei der toten Person tatsächlich um die vermisste Salzburgerin handelt, sagte eine Sprecherin der Landespolizeidirektion Salzburg. Das Ergebnis der Obduktion und des DNA-Abgleichs soll bis Ende dieser Woche oder Anfang nächster Woche vorliegen.

Die Grafikerin startete 2018 eine Europa-Rundreise und hielt sich seit vorigen Herbst in einem Camping-Lager bei Pedralvas auf. Sie soll zum Zeitpunkt ihres rätselhaften Verschwindens laut Suchaufrufen in sozialen Medien nur mit leichter Kleidung und Sandalen unterwegs gewesen sein. Geld, Mobiltelefon und Reisepass, Bankkarten und Computer blieben in ihrem Quartier zurück. Wie ein Freund von ihr auf Facebook postete, sei das Suchgebiet sehr groß und schwer zu durchsuchen. Die Obduktion der Leiche soll in der portugiesischen Hafenstadt Portimao durchgeführt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.