11.11.2019 14:06 |

Ursache noch unklar

3000 Haushalte waren in Leibnitz ohne Strom

Rund 3000 Haushalte waren am Montag im Bezirk Leibnitz ohne Strom, wie Urs Harnik von der Energie Steiermark der Steirerkrone bestätigt. Nun konnte der Ursprung eruiert werden - und der befindet sich in Unterpremstätten! 

Vorübergehend mussten am Montag rund 3000 Haushalte im Bezirk Leibnitz ohne Strom auskommen. Der Grund dafür konnte in Unterpremstätten gefunden werden, wie Urs Harnik von der Energie Steiermark erklärt. Es wird davon ausgegangen, dass ein Mitarbeiter einer Baustelle mit einer Hacke unabsichtlich eine 20 KV-Leitung durchtrennt haben dürfte. So sei ein Kurzschluss entstanden, der den Stromausfall auslöste. Mittlerweile dürften aber wieder so gut wie alle Haushalte - Ausnahmen nicht ausgeschlossen - am Stromnetz hängen.

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen