09.11.2019 21:00 |

Internetbetrug

56-Jähriger klickte auf verhängnisvolle E-Mail

Opfer eines fiesen Internetbetruges wurde am Freitag in der Früh ein 56-jähriger Einheimischer in Innsbruck. Er klickte auf den Link einer E-Mail mit dem angeblichen Absender eines Bankinstitutes. Ohne auf die Forderungen einzugehen, wurde ein niedriger fünfstelliger Eurobetrag vom Konto des Mannes gestohlen! 

Gegen 8 Uhr öffnete der 56-Jährige den Link der E-Mail. Die aufgerufene Internetseite verlangte die Eingabe von Konto- und Zugangsdaten. Ohne darauf einzugehen, schloss er die Seite und löschte die E-Mail. Doch da war es schon zu spät: Von seinem Konto wurde ein niedriger fünfstelliger Eurobetrag zu dessen Nachteil auf fremde Konten überwiesen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
3° / 8°
starker Regen
1° / 4°
starker Regen
2° / 7°
starker Regen
1° / 4°
starker Regen
1° / 6°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen