ALS

Schock-Diagnose: Sportler helfen mit viel Herz

Bis zum vergangenen Jahr jagte Gerry Heindl noch mit den Amstettner Wölfen dem Puck nach. Doch dann machten sich bei dem Eishockeyspieler gesundheitliche Probleme bemerkbar. Mittlerweile steht fest: Der 36-jährige Familienvater leidet an ALS. Jetzt hilft sein Team der Familie mit einer Benefizaktion.

Die Schock-Diagnose ereilte Heindl kurz vor seinem 36. Geburtstag: ALS, eine nicht heilbare Erkrankung des motorischen Nervensystems. Die Schlittschuhe musste der begeisterte Eishockey-Crack, der seit bereits knapp 20 Jahren in den Linien der Amstettner Wölfe gespielt hatte, Ende des vergangenen Jahres endgültig an den Nagel hängen.

Familie steht mit Rücken zur Wand
Was noch schlimmer ist: Auch seiner Arbeit als Fachsozialbetreuer für pflegebedürftige Menschen kann Gery Heindl nicht mehr nachgehen. Damit hängt seine Familie - Lebensgefährtin Manuela sowie die Söhne Leon (13), Luca (11), Thiago (7), Marvin (3) sowie Stiefsohn Christoph (10) - finanziell völlig in der Luft. Doch wie auf dem Eis zeigen die Wölfe auch in dieser Situation ihren Teamgeist. „Gerry hat im Beruf und im Verein so vielen Menschen immer selbstlos geholfen. Jetzt ist er auf unsere Hilfe angewiesen“, so Mitspieler und Freund Jakob Weilguny.

Am kommenden Freitag, 15. November, findet in der Eishalle in Amstetten das Meisterschaftsspiel der Kampfmannschaft gegen die Stock City Oilers statt. Bei freiem Eintritt werden mit Tombola & Co. Spenden für Heindls Familie gesammelt. Beginn ist um 19 Uhr. 

Spendenkonto für Gerry Heindl: ECU Amstettner Wölfe AT 29 2020 2015 1006 2498

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
9° / 10°
wolkig
9° / 10°
wolkig
10° / 12°
einzelne Regenschauer
10° / 13°
einzelne Regenschauer
8° / 10°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen