DIGI, das Magazin

Cyber-Mobbing: „Mein Sohn nahm sich das Leben“

Mobbing unter Jugendlichen und Erwachsenen ist kein neues Phänomen. Doch heutzutage wird nicht mehr nur face-to-face, sondern auch über Social Media schikaniert und gespottet. Dadurch können die Beleidigungen jederzeit von zahlreichen Menschen im Netz abgerufen werden und private Bilder oder Videos, aber auch Unwahrheiten, geraten an Freunde, Verwandte und gänzlich unbekannte Personen. 

Für Opfer von Cybermobbing - und deren Angehörigen - zieht Hass im Netz oft fatale Folgen mit sich. Digi sprach mit Betroffenen und Experten, moderiert von Miriam Steurer.

Mehr DIGI-Videos finden Sie hier!

 krone.at
krone.at
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele