06.11.2019 07:00 |

Auch Flüsse betroffen

Regen ist zu wenig: Grundwasser weiter zu niedrig

Ende der Trockenheit? Nein! Auch wenn es diese Woche mehr Niederschlag in der Steiermark gibt, ist von Normalität in Sachen Grundwasser noch lange keine Rede. Die Trockenheit der vergangenen Monate sorgte dafür, dass es im Süden ein Defizit von 30 bis 40 Prozent gibt. Leidtragende sind vor allem die Hausbrunnenbesitzer.

Der Hydrografische Lagebericht des Landes zeigte im September, dass alle elf Grundwasser-Stationen in der Steiermark unter dem langjährigen Mittel lagen. Zettling, dass das Grazer Feld umfasst, wies beim Pegelstand gar ein großes Defizit von 0,95 Meter auf.

„Der Süden ist heuer ganz speziell betroffen, hier haben wir ein Minus von 30 bis 40 Prozent. Dem Norden half die enorme Schneemenge vom Jänner, dennoch sind auch hier einige Pegelstände unter dem Normalstand“, weiß Robert Schatzl, Leiter der Hydrografie-Abteilung des Landes.

Mittel nicht erreicht
Für die meisten Haushalte ist die Trockenheit nicht so spürbar, denn: „Gut 96 Prozent hängen ja an der öffentlichen Leitung. Probleme haben aber jene, die auf einen Brunnen angewiesen sind“, betont Schatzl.

Unter Wassermangel leiden auch Flüsse: So liegen Mur, Mürz, Kainach, Sulm und Saggau ebenso wie die Raab, Lafnitz oder Feistritz aktuell unterhalb des mittleren jährlichen Durchflusses. Im Ennstal (Enns, Palten, Salza) sorgen die Niederschläge nun für einen zarten Anstieg, das Mittel wird aber noch nicht erreicht.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
2° / 7°
bedeckt
2° / 8°
stark bewölkt
3° / 7°
bedeckt
1° / 9°
wolkig
0° / 4°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen