29.10.2019 06:00 |

In Großarler Betrieb:

Hotelier kämpft um gut integrierten Lehrling

Jalali, Kochlehrling aus Afghanistan, ist in Großarl gut integriert. Jetzt soll er abgeschoben werden. Sein Chef protestiert.

Im Hotel Alte Post in Großarl ist Jalali Shadi Khan eine große Bereicherung: Der Afghane (21) lernt schnell, ist fleißig und talentiert. Kurz vor seinem dritten Lehrjahr kam aber plötzlich der negative Asylbescheid. „Er soll Österreich binnen zwei Wochen verlassen“, will Hotelier Toni Knapp kämpfen. Gerade jetzt, wo gute Köche auch in Tourismusgebieten fehlen, will er die Entscheidung nicht auf sich sitzen lassen, stößt aber in der Politik auf taube Ohren. Knapp: „Wir brauchen ihn dringend.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol