22.10.2019 06:00 |

Allerheiligen-Putz

Neue Grabsteine: Warnung vor Pfuschern am Friedhof

Vor Allerheiligen herrscht Hochbetrieb auf den Friedhöfen. Viele Wiener bringen die Gräber ihrer verstorbenen Angehörigen wieder in Schuss. Doch Vorsicht: Die Innung der Wiener Steinmetze warnt vor Pfuschern. Nicht sachgemäß aufgestellte Grabsteine sind ein Sicherheitsrisiko und können Menschen verletzen.

Auf jedem Wiener Friedhof legt die Bestattungsanlagenordnung fest, welche Normen bei den Gräbern einzuhalten sind. Vorgeschrieben sind etwa die Dicke der Steine und der Platten. Gabriele Stuhlberger, Innungsmeisterin der Wiener Steinmetze, warnt: „Nicht sachgemäß aufgestellte Grabsteine stellen ein Sicherheitsrisiko für Besucher dar.“ Werden die Vorschriften nicht eingehalten, müssen die Grabsteine meist vollständig ersetzt werden.

Zitat Icon

Die Grabsteine haben oft nicht die erforderliche Mindestdicke, und die Standsicherheit ist somit häufig nicht gewährleistet.

Gabriele Stuhlberger, Innungsmeisterin der Wiener Steinmetze

Seriöse Unternehmen verrechnen 360 Euro aufwärts
Für die Wiederherstellung der Kippsicherheit sollten Kunden bei einem seriösen Unternehmen mit einem Preis ab 360 Euro rechnen. Zu beachten ist auch, dass nicht überall die Verlegung einer Grabplatte gestattet ist. Jene Personen, die einen Vertrag zur Grabnutzung abgeschlossen haben, haften für die Einhaltung der Vorschriften.

Sollte jemand direkt auf dem Friedhof bezüglich Arbeiten am Grab angesprochen werden, dann rät die Innung, unbedingt Name und Adresse der Firma zu erfragen. Eine Geschäftsanbahnung auf dem Friedhof ist nämlich verboten.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen