21.10.2019 12:09 |

Kommentar des Tages

Streit in der SPÖ: „Wo bleibt der Neubeginn?“

In der SPÖ rumort es wieder: Nach der Diskussion über angeblich gelebten Luxus von hochrangigen SPÖ-Politikern gehen die internen Streitigkeiten weiter. Diesmal geht es um einen Vertrag der SPÖ mit der Leykam Medien AG.

Der ehemalige SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher, Geschäftsführer der Leykam AG dementiert die Darstellung einer Gratiszeitung, wonach es einen teuren „Beratervertrag“ zwischen ihm und der Partei gäbe und sieht eine gezielte Kampagne der eigenen Parteispitze gegen seine Person.

Die Causa scheint noch brisanter, da Lercher nach der Wahl Ende September eine Neugründung und Neuausrichtung der Partei forderte und die Parteispitze hart kritisierte. Auch andere SPÖ-Politiker stellen sich hinter Max Lercher und sprechen von bewussten Falschdarstellungen durch den aktuellen Bundesgeschäftsführer.

User „Jockl007“ findet es erstaunlich wie „sich die SPÖ in eine Lage bringt, die schon an Suizid erinnert“. Der radikale Neubeginn werde hinten angereiht und man sei mehr mit internen Problemen beschäftigt. Dass die steirische Sozialdemokratie nichts mit der Bundespartei zu tun haben wolle, sei irgendwie peinlich und ein Armutszeugnis. 

Hier sehen Sie den ganzen Leserkommentar im Wortlaut:

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Jockl007
Es ist erstaunlich mit welcher Inspruns sich die SPÖ in eine Lage bringt die schon an Suizid erinnert. Man gönnt sich untereinander nichts, und ist mehr mit internen Problemen beschäftigt als mit Ihren groß angekündigten radikalen Neubeginn. Ein Machtwort von Frau PRW vermisse ich auch. Herr Deutsch ein Hauptverantwortlicher der Wahlniederlage zündelt lieber, als einen Ruhepol zu bilden. Das die steirische SPÖ kurz vor der Wahl nichts mit der Bundes SPÖ zu tun haben möchte ist allzu verständlich, aber irgendwie schon peinlich und ein Armutszeugnis.
16
2


Hier geht es zum letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen