Lkw-Chaos befürchtet

Proteste gegen Abfall-Werk

Riesenwirbel herrscht im Industrieviertel: Denn in Theresienfeld soll eine sogenannte Abfallbehandlungsanlage errichtet werden. Ortsbewohner laufen gegen das Vorhaben Sturm, befürchten Staub und Gestank sowie täglich 350 Lkw-Fahrten. Auch im benachbarten Wiener Neustadt protestiert man gegen das Werk.

In einer alten Schottergrube an der Grenze zu Wiener Neustadt könnten in Theresienfeld in Zukunft 500.000 Tonnen Abfälle recycelt und deponiert werden. Just in jener Gemeinde also, die einst durch den Skandal um die Fischerdeponie traurige Berühmtheit erlangt hat. „Laut Ansuchen handelt es sich um die ganze Palette von Restmüll über Kunststoffmist bis hin zu Bauschutt“, schlagen besorgte Bewohner des 3600-Seelen-Ortes Alarm. Noch dazu wären nicht einmal die Anrainer rechtzeitig über das Vorhaben benachrichtigt worden. „Nur einen Tag vor der abfallrechtlichen Verhandlungen haben die unmittelbar Betroffenen einen Anruf aus dem Rathaus erhalten“, berichtet Barbara Mayrhuber. Die Folge: „Sie mussten ohne Rechtsvertretung zu diesem Termin gehen“, erklärt die VP-Funktionärin, die von den Anrainern eingeschaltet worden ist.

Sie sammelt jetzt Protestunterschriften - 700 sind bereits zusammengekommen. Entschieden gegen das Abfall-Werk, das 350 Lkw pro Tag anziehen soll, spricht man sich sich auch im Rathaus von Wiener Neustadt aus. VP-Bürgermeister Klaus Schneeberger befürchtet Geruchs- und Lärmbelästigung sowie Gefahr für das Grundwasser.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
11° / 14°
bedeckt
11° / 16°
bedeckt
11° / 15°
bedeckt
11° / 17°
stark bewölkt
9° / 14°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter