06.10.2019 08:00 |

In Judenburg

Archäologie-Vereine streiten um Museum Murtal

Am 8. November eröffnet das Museum Murtal in Judenburg und präsentiert tausende Jahre alte Funde aus den Fürstengräbern von Strettweg. Doch der verantwortliche Arbeitskreis Falkenberg steht unter Beschuss: Peter Koch von der Arbeitsgemeinschaft Geschichte und Archäologie (AGGA) erhebt Vorwürfe.

Ein Museum der Region für Ur- und Frühgeschichte hätte das Museum Murtal im ehemaligen Minoritenkloster in der Judenburger Herrengasse werden sollen. Zwei Vereine der Region können sich nicht einigen: die AGGA, ein Dachverband der steirischen Geschichts- und Archäologie-Vereine, und der Arbeitskreis Falkenberg, der seit Jahren Ausgrabungen in Strettweg finanziert. Dort liegen Überreste der Hallstattzeit verborgen.

Ende 2016 stellte der Arbeitskreis Falkenberg einen Antrag auf Fördermittel für das Museum Murtal. Fast 750.000 Euro kostet es, fast 530.000 davon sind Förderungen von EU, Bund und Land. Der Rest kommt von der Stadtgemeinde Judenburg und anderen Sponsoren.

Zusammenarbeit unmöglich
Die Vorwürfe von Seiten Peter Kochs gegen das Museum Murtal wiegen schwer: Die Ideen seien von der AGGA gestohlen, es fehle die Expertise, lokale Vereine würden ausgeschlossen. In einem offenen Brief an den Landeshauptmann forderte er Aufklärung, unterstellte darin gar parteipolitische Motivation. „Wir haben jetzt zwar ein Museum, aber keine Möglichkeit, Funde aus der Region auszustellen“, beklagt sich Koch, denn der Arbeitskreis Falkenberg verweigere die Zusammenarbeit. Die AGGA hingegen sei „jederzeit gesprächsbereit“.

Probleme in der Kommunikation
Gegenüber der „Steirerkrone“ wehren sich die Museums-Verantwortlichen: „Wir haben Vernetzungstreffen gehabt und bieten den regionalen Vereinen dieses Museum an“, sagt Franz Bachmann, Obmann des Arbeitskreises Falkenberg. Projektmanager und Historiker Philipp Odelga versichert: „Wir suchen die Kooperation mit der gesamten Region. Dieses Museum soll ihr dienen.“ Es gebe von beiden Seiten kein böses Blut. Man fragt sich also, wo das Problem liegt

Hannah Michaeler
Hannah Michaeler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
8° / 20°
wolkig
9° / 15°
bedeckt
6° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter