26.09.2019 06:00

Damals, 26. September

Arigona Zogaj verschwindet vor Abschiebung spurlos

In der Sendung „Damals“ nimmt Sie krone.tv mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte unseres Landes und das Archiv der Kronen Zeitung. Was hat die Österreicher bewegt und unser Land geprägt? Zeitzeugen, Experten und die Redaktion der „Krone“ schildern ihre persönlichen Eindrücke. Jahrelang wird in Österreich über den Asyl-Fall der aus dem Kosovo stammenden Familie Zogaj diskutiert. Als die Familie am 26. September 2007 von der Polizei abgeholt werden soll, um abgeschoben zu werden, fehlt von der Tochter Arigona jede Spur. Während ihre Mutter Nurie im Land bleiben darf, um nach ihrer Tochter zu suchen, werden der Vater und die anderen vier Kinder in den Kosovo geflogen. Wenig später wird ein Brief Arigonas publik, in dem sie mit Selbstmord droht, sollte ihre Familie nicht zurück nach Österreich dürfen. Der Fall sorgt bis 2012 für Schlagzeilen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen