13.09.2019 17:05 |

Mechaniker gesucht

Salzburg AG hat heuer schon 33 Obusse saniert

Der Infrastrukturkonzern von Land und Stadt arbeitet weiterhin die Obuskrise vom Herbst des Vorjahres auf. Ein zentraler Punkt war die Sanierung der teilweise durchgerosteten Fahrzeugflotte. Hier liege man sogar deutlich über dem Plan, teilt die Salzburg AG mit.

„Der 33. Obus wurde gerade fertig saniert“, teilt Vorstandssprecher Leonhard Schitter mit. Das bedeutet: Jenes Pensum, das bis Jahresende geplant war, ist bereits jetzt abgearbeitet. Insgesamt stehen 110 Obusse im Einsatz. Bis Jahresende werden insgesamt elf der 15 in der Schweiz bestellten Fahrzeuge eintreffen. Der Rest folgt bis Ende Februar.

In der Obuskrise hatte sich auch gezeigt, dass es zu wenige Fahrer gab. Nun wurde auf 278 Vollzeitkräfte aufgestockt, 14 weitere sind in Ausbildung. Es hätte genügend Bewerber aus der Stadt und dem Umland gegeben, meint Schitter.

Schwieriger sei es hingegen, Mechaniker für das Betriebswerk mit seinen derzeit 45 Mitarbeitern zu finden – eine Folge des Fachkräftemangels. Zudem müssen Kfz-Mechaniker eigens auf Obusse umgeschult werden. Eine nun gestartete Rekrutierungsoffensive soll für ausreichend Nachwuchs sorgen.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter