12.09.2019 15:15 |

Prozess in Salzburg

47-Jähriger brach Schranken für Hochzeitsnacht auf

In Salzburg musste sich am Donnerstag ein Autofahrer vor Gericht verantworten, der während des Schneechaos im Jänner zwei Schranken der wegen Lawinengefahr gesperrten Katschbergstraße (B99) aufgebrochen hatte. Der Mann wollte damals die Hochzeitsnacht mit seiner Frau im Lungau verbringen. Ein Urteil dürfte heute nicht fallen: Der 47-Jährige ist noch wegen zahlreicher anderer Delikte angeklagt.

„Es hat geschneit wie Sau“

Mit Hammer Schranken zerschlagen

Ehe schon wieder geschieden


 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol