09.09.2019 11:13 |

Nächtliches Unwetter

Blitz schlug in Dachstuhl ein - Großeinsatz!

In der Nacht von Sonntag auf Montag zog eine Gewitterfront durch die Steiermark. In Wettmannstätten schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines großen Einfamilienhauses ein. Fast 90 Feuerwehrleute bekämpften den Schwelbrand unter schwierigen Umständen.

Gegen 21.45 Uhr ging am Sonntag ein Unwetter im Raum Wettmannstätten nieder. Dabei schlug der Blitz in den Dachstuhl ein. Die Folgen: ein Stromausfall und ein Brand.

Brandherd am Spitzboden
Die Hausbesitzer bemerkten das Feuer sofort und schlugen Alarm. Die Feuerwehren Wettmannstätten, Wohlsdorf und Preding waren zuerst am Einsatzort und versuchten, mit einem Atemschutz-Trupp den Brand zu löschen. Da sich der Brandherd am Spitzboden des Wohnhauses befand, war das aber nur schwer möglich. Der Innenangriff musste dann, auch aufgrund des teilweisen Einsturzes des Zustiegs zum Dachboden, abgebrochen werden. 

Dach wurde geöffnet
In der Zwischenzeit wurden die Feuerwehren Gussendorf und Groß St. Florian sowie das Atemschutzfahrzeug Leibnitz nachlarmiert. Mit einem Kran wurde schließlich das Dach geöffnet, um zum Brandherd zu gelangen. Bis Mitternacht war das Feuer gelöscht. Insgesamt standen 88 Feuerwehrmitglieder im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 20°
wolkig
5° / 20°
wolkig
5° / 21°
wolkig
10° / 21°
heiter
7° / 21°
stark bewölkt
Newsletter